Zu einzelnen Geschichten führt folgender Link http://flora-von-bistrams-kurzgeschichten.blogspot.de/und zu den Gedichten dieser Link http://floravonbistram-gedichte-lyrik.blogspot.de/

2014 - Mein neues Buch #Licht und Schatten



Mein neues Buch ist nun gelistet.
 Ich freue mich, es Euch vorstellen zu können.



Wo Licht ist, gibt es auch Schatten. Das Leben lehrt uns,
 immer wieder aus dem Schatten heraus zu treten, 
um das Licht für unser Dasein nutzen zu können.





Nun auch als kostengünstiges E-Book erhältlich

2012 - Komm näher - von Flora von Bistram




Das neue Buch mit den Gedichten ist da. 
Diesmal nicht nur als Taschenbuch, sondern auch als E-Book




Komm näher [Broschiert]

Flora von Bistram



Preis: EUR 9,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.


Gewöhnlich versandfertig in 7 bis 13 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.de. Geschenkverpackung verfügbar.

http://www.amazon.de/Komm-n%C3%A4her-Flora-von-Bistram/dp/3848217694/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1345622539&sr=8-2







2010 - Halt die Zeit an von Flora von Bistram

Mein neues Buch ist im Verkauf.
Wie auch die anderen Bücher bekommt ihr es bei Amazon.
Natürlich auch in normalen Buchhandlungen,
aber die Erfahrung sagt, bei Amazon geht es schneller.
Wieder einmal gibt es hier Kurzgeschichten,
wie sie fast jeder schon einmal erlebt hat.
Auch bei diesem Buch stammt das Cover von mir,
doch diesmal erstellte ich das gesamte Layout.
Ich hoffe, ich habe nicht zu viele Fehler dabei gemacht.



Taschenbuch: 124 Seiten
ISBN-Nr.9783842326361




2010 - LEBEN




Nicht mehr lieferbar

2009 - AUF DEN FLÜGELN DER NACHT von Flora von Bistram





-->

LYRIK UND PROSA

Fotos © Autorin



Restkontingent nur noch bei mir


Rezensionen

RE: Buch Auf den Flügeln der Nacht, 28 Dec. 2009 11:57


Auf den Flügeln der Nacht
Gedanken - Gedichte - Geschichten


200 Seiten, gefüllt mit zahlreichen Gedichten, einigen kleinen Geschichten und Lebensweisheiten, dazu stimmungsvolle Bilder und Fotos - auch die sind von der Autorin. Allein das zeugt von der Kraft dieses Buches. Trotzdem würde ich sagen, dass es ein "Buch der Stille" ist, man hält beim Lesen der Gedichte automatisch inne, manchmal den Atem an, wird auf leise Art hineingezogen in alle Themen des Lebens: in Trauer, Schmerz, Hoffnung, Freude, Glaube, Liebe, Jugend, Loslassen, Alter, Spiritualität und vieles mehr. Hervorstechend sind die zahlreichen Naturbeschreibungen, die von einer tiefen Kenntnis und Verbundenheit zu allem Natürlichen sprechen.

Ein berührendes, fast intimes Buch, das von einem Hauch Melancholie und Verletzlichkeit umgeben ist, aber auch immer wieder aufbricht zu Überschwänglichkeit, Neuanfang und Freudentaumel. Besonders gut haben mir die Gedichte "Wie ein Blatt", "Nachtigall der Erinnerung" und "Letzter Abschied" gefallen.

Es ist schwer, bei der großen Anzahl von Gedichten und Beiträgen einige wenige herauszustellen. Das ist auch das Einzige, was mich an dem Buch ein wenig gestört hat: Die Menge an Beiträgen. Besonders die "Lebensweisheiten" etwa in der Mitte des Buches empfand ich als überflüssig. Ich fühlte mich dadurch zeitweise an einen üppigen Herbst erinnert, wo die Natur so viele Früchte auf einmal zur Reife bringt, dass die Teller überquellen.

Ich empfehle dieses menschliche und tiefgehende Buch gern weiter und warte auf weitere Lese-Interessierte.

Heide Floor Autorin



5.0 von 5 Sternen Tief beeindruckt, 12. Mai 2010
Von K-U-Droemer "KaiUwe" (Husum) -
Rezension bezieht sich auf: Auf den Flügeln der Nacht (Taschenbuch)
Ich schaute bei einer Lesung in die Augen der Autorin und war ungeheuer berührt von der enormen Sensität, aber auch der Melancholie in ihnen, beeindruckt von der warmen dunklen Stimme, die uns Zuhörer im Bann hielt.

Flora von Bistram`s Bücher , egal ob Roman, Geschichten oder Gedichte, drücken alles aus, was ein Mensch fühlen kann. Ihre Gedichte sind mal fröhlich, dann wieder traurig, und fordern auf, die Hoffnung nie zu verlieren. Sie schreibt über Liebe und über Einsamkeit, über das Leben, den Tod, Verluste, Tod der ungeborenen Kinder oder auch über Heimweh.

Ihre Bücher empfehle ich uneingeschränkt




2008 - IN DER STILLE von Flora von Bistram

Vergriffen

Nur noch bei mir erhältlich


GEDANKEN GEDICHTE GESCHICHTEN

Fotos © Autorin




Rezensionen

5.0 von 5 Sternen In der Stille .. darf laut gelesen werden, 27. Mai 2009
Von Hartmut Lucht "netfan" (Filderstadt, BW) -
(REAL NAME)
Bereits der Einband brennt sich ins Auge. Dann überrascht der Index, alphabetisch, klar von Seite zu Seite ziehend. Alles erleichtert, sich auf die Inhalte zu konzentrieren. Und genau hier wird es spannend. Gedanken mal hingeworfen, aneinandergereiht, wechseln mit disziplinierten Versmodulen. Das Spiel mit diversen Formationen belebt das Lesen bereits in der Oberfläche. Die Inhalte sind gelebtes Leben, mal dramatisch mitreissend, mal zart und verletzt, mal träumerisch, aber immer authentisch ankommend. Ich liebe dieses Buch, indem ich es oft einfach irgendwo aufschlage. Es kommt bei mir immer an, egal bei welchem Thema ich lande und ich verweile gerne in der Lebendigkeit der Gedanken...


5.0 von 5 Sternen In der Stille des Lebens, 22. August 2009
Von Dr. Beate Forsbach (Bamberg) -
(REAL NAME)
Das schön gestaltete Buch enthält eine Fülle von Gedanken, Gedichten, Geschichten und Fotos, die Erlebnisse und Erfahrungen aus dem Leben der Autorin widerspiegeln. Fast immer sind es Empfindungen, denen in der Stille nachgespürt wird - Spaziergänge in der Natur, die Jahreszeiten, aber auch Geburt und Tod sind wichtige Themen.

Flora von Bistram schreibt sehr persönlich, in einem ansprechenden Stil, der den Leser in seinen Bann zieht und ihm ermöglicht, die Texte mit allen Sinnen zu erfahren. Gleichzeitig kann sie den Leser anregen, sich zu öffnen, um die Schönheiten der Welt zu sehen, zu hören und zu fühlen.

Ein empfehlenswertes Buch, in dem man immer wieder blättern und mit Freude lesen kann.




5.0 von 5 Sternen Nachdenklich, 29. Mai 2009
Von Dr. Änne Marquard (Hamburg) -


Meine Gedanken zu dem Buch von Flora von Bistram.

Mit dem Buch "IN DER STILLE" berührt die Autorin den Leser sehr ansprechend und persönlich. Gedichte blättern sich auf, manche leise, sanft berührend, dann wieder angreifend, aufrüttelnd, emotional, teilweise ein tiefer Einblick in das Leben der Schreiberin. Geschichten, die zeigen, wie weit ihre Tiefe des Fühlens, des Begreifens der Mitmenschen geht.

Ein Buch, dass man nicht weglegt, sondern gerne wieder zur Hand nimmt.


Dr. Änne Marquard



In Buch auf Reisen

RE: Buch In der Stille, 25 Jan. 2010 11:19


Flora von Bistram

In der Stille
Gedanken-Gedichte-Geschichten

Ich lege dieses Buch allen Leserinnen und Lesern ans Herz, die keine Angst vor Offenheit, Tiefgang, Berührungen, Authentizität und großer Sinnesfreude haben.

"Der Mund, ist das mein Mund? Warum lächelt er so sehr? Sollte er nicht schreien?"
Diese Worte aus dem Gedicht "Bin Ich Ich" gleich zu Anfang des Buches geben einen ersten Eindruck von den meist sensiblen, berührenden, oft bedrückenden Gedichten. Immer wieder bricht die tragische Vergangenheit ein, dann wurden Innehalten und Stille für mich als Leserin unausweichlich. So etwa in den Gedichten "Ich bin erst vier" oder "Warum?"

Dem gegenüber steht das stete Auftauchen aus Erinnerung und Tiefen ins Heute und Mutmachende: das Kämpfen, das Wagen von Neuem, die Hoffnung, die Lebenslust, die sich besonders eindrücklich im Einssein mit der Natur entfaltet. So etwa in den Gedichten: "Mein Feldweg" oder "Zaunkönig".
Ich persönlich fühlte mich am meisten von dem Gedicht "In tausend Winden" angesprochen.

Weniger anfangen konnte ich mit den eingestreuten Lebensweisheiten und einigen Gedichten, die in meinen Ohren einen zu auffordernden und moralischen Beiklang hatten ("Schau", "Sprich!").

Das Buch wartet auf weitere Lese-Interessierte.

Heide Floor Autorin

LEBENSSCHERBEN von Flora von Bistram



2007
Lebensscherben

ist vergriffen, kann aber
online gelesen werden.






Lebensscherben beschreibt beginnend mit der vierjährigen Susi den Werdegang eines Kindes, das trotz Missbrauchs und massiver Misshandlungen seinen Weg im Leben findet

Das Buch kann jetzt online gelesen werden: http://lebensscherben.jimdo.com/



Rezensionen (auch bei Amazon)


Buch Lebensscherben, 22 Mar. 2010 12:01


Flora von Bistram

Lebensscherben


Ich kann mich kaum an ein Buch erinnern, das mir derart tiefe und zum Teil erschütternde Einblicke in ein fremdes Leben gewährt hat wie dieses. In ein Leben, das von zahlreichen Umzügen, Verlusten, Demütigungen und unglaublich vielen und mutigen Neuanfängen geprägt ist.

Das Buch beginnt mit dem dramatischen Gedicht "Ich bin erst vier", so dass schon auf der ersten Seite klar wird, dass es hier vor allem um den jahrelangen sexuellen Missbrauch eines Kindes und die daraus resultierenden lebenslangen Auswirkungen geht. Detailliert und äußerst ergreifend wird beschrieben, wie das einerseits im Elternhaus durchaus geförderte, viel zu oft aber brutal geprügelte und gedemütigte Mädchen richtig erleichtert darüber ist, zeitweise bei Tante und Onkel unterzukommen. Nichtsahnend, dass der Onkel die Situation und das Vertrauen des Kindes schamlos ausnutzen wird - und das alles ohne die von dem Kind so gefürchtete körperliche Gewalt.
Sehr deutlich und nachvollziehbar wird dabei, wie es eigentlich kommt, dass ein von sexueller Gewalt betroffenes Kind nicht über das Geschehene spricht, und wie geschickt sogenannte "kinderliebe" Täter vorgehen, damit nicht einmal die engsten Vertrauten etwas von dem grausamen Verbrechen bemerken. Das ist eines der großen Verdienste dieses Buches.

Ich muss sagen, dass ich mich eigentlich außerstande fühle, hier das Wesentliche dieses Buches zu kommentieren. Nicht nur, weil es mich außerordentlich ergriffen hat, sondern auch, weil es für sich spricht, und weil es weit mehr, als die von sexueller Gewalt geprägten Jahre beschreibt. Rund 50 Jahre randvolles Leben (1953 - 2005) der Protagonistin, werden hier ausführlich mit allen Höhen, Tiefen und Alltäglichkeiten beschrieben, so dass in meinen Augen aus dieser Fülle locker zwei Bücher hätten entstehen können. Aufschlussreich war für mich zudem, dass Liebreiz und ausgesprochene Schönheit nicht nur von Vorteil sein können. Das erfährt zumindest teilweise die Protagonistin (später u.a. Fotomodell), die trotz der sie immer begleitenden Vergangenheit gern und naturverbunden lebt, liebt und viel lächelt (vieles auch einfach weglächelt).

Ich kann nur sagen: Lesen!

Speziell auf die Perspektive bezogen lasse ich hier einige Fragen offen, sie erscheinen mir nebensächlich.

Heide Floor Autorin





Rezension bei www.amazon.de

Sehr geehrte Autorin,

ich fand das Buch "Lebensscherben" in der Bibliothek der Organisation "Powerchild".
Wie schon von anderen Lesern erwähnt, konnte ich es nicht aus der Hand legen, las mich fest.
Selten fand ich ein so mutiges Buch über ein so brisantes Thema von einer Missbrauchten und Misshandelten geschrieben. Man erlebte und litt fast hautnah mit.
Teilweise ein hartes Buch, wiederspiegelnd Pein der Opfer und Selbstherrlichkeit der egoistischen Täter, aber auch anrührend durch die gelebten Träume und Wünsche.
In der Hoffnung, dass viele Betroffene in diesem Buch sich selbst finden und dadurch Kraft zu Aufschrei und Kraft zum Leben finden mögen, wie von Ihnen gelebt und für Andere erhofft.
Wir arbeiten mit Opfern und viele gehen unter, bevor wir helfen, unterstützen können.
Ich bin gespannt auf Ihr neues, angekündigtes Buch, kenne ja auch schon ihr IN DER STILLE", das ich bereits rezensierte.
An alle Leser ein eindeutiges JA zu diesem Buch

Änne Marquardt




-->
ENDLICH  TRÄNEN!

Wieder angestoßen vom Du,
von ehrlichen, offenen Worten,
frei von Floskeln!

Eine Seele ruft aus der Tiefe
und der Geist berichtet 
mit allen seinen Kräften des Seins, 
das so liebende Herz öffnend,
von immer währender
verzehrender
Sehnsucht bestimmt.

Der Aufschrei eines Kindes
im Körper
der reif gewordenen Frau,
immer noch in der Verarbeitung
des Erlittenen
und in Versuchen des Überwindens,
sich immer noch befreiend
von den Händen
so sehr früh erlebter Gewalt.

*EINE SEELE*

berührt die andere,
und Gefühle scheinen ineinander zu fließen.


Endlich Tränen

im Mitfühlen und Verstehen!


© Mary-Anna - Katharina R.